Nachfolgend ein Beitrag auf heise-online vom 30.09.2015:

In der Schweiz ist das Leben teurer als in Deutschland. Auch die Benutzung der Autobahn geht bei den Eidgenossen ins Geld. Doch jetzt senkt die Schweiz den Preis für die Jahres – Vignette, wenn auch nur um einen Hauch. Ab 1. Oktober 2015 soll die Autobahn – Vignette laut ADAC 38,50 Euro kosten, derzeit sind noch 40 Euro fällig für die Nutzungs-Erlaubnis schweizerischer Schnellstraßen im Jahr 2015. Schweiz senkt Preis für Autobahn - Vignette
Die Schweiz senkt ab Oktober die Preise für die Jahres – Vignette von 40 Euro auf 38,50 Euro.
Dafür wird die Autobahnbenutzung in Tschechien ein wenig teurer: Die Jahres – Vignette für Pkw kostet dort ab 1. Oktober 57 Euro statt 56,50 Euro, die Monats – Vignette für Pkw ist dann für 17 Euro (jetzt 16,50 Euro) zu haben. Autofahrer fahren günstiger, wenn sie für das letzte Quartal 2015 statt der 57 Euro teuren Jahres – Vignette jeweils Monats – Vignetten für 17 Euro kaufen. Für Tschechien können Vielfahrer die Jahres – Vignette für 2016 ab Dezember erwerben.

In Österreich bleiben die Preise bis 30. November fast konstant: Ab 1. Dezember beträgt der Preis für eine Zwei – Monats – Vignette 25,70 Euro (statt 25,30 Euro). Die Zehn – Tages – Vignette kostet dann 8,80 Euro (jetzt 8,70 Euro), die Jahres – Vignette für Pkw bis zu 3,5 Tonnen 85,70 Euro (derzeit 84,40 Euro). Der Kauf einer Jahres – Vignette für Slowenien sei im Herbst nicht mehr zu empfehlen, so der ADAC. Der Preis für die Jahres – Vignette der Mautklasse 2A beträgt 110 Euro, für eine Monats – Vignette sind 30 Euro zu bezahlen. Ab 1. Dezember kann die neue Jahres – Vignette 2016 gekauft werden.

(Lars Wallerang/mid)