Sponsored by OEHLMANN

Ramonat zum Saisonende wieder mal Spitze!

Lausitz Rallye 2015








Foto: Mario Heller

Boxberg/Wutha-Farnroda/Laudenbach. Die am vorletzten Oktober Wochenende ausgetragene Rallye Race Gollert, konnte der Trusetaler Raphael Ramonat ( mit Co Nanett Centner ), nun schon zum mittlerweile sechsten Mal gewinnen. Da aber schon eine Woche später der absolute Saisonhöhepunkt folgte, die legendäre Lausitzrallye, hatte das Team um Vater und Sohn Ramonat nur zwei Tage Zeit den Mitsubishi EVO 7, den zur Gollert noch Stefan Kohl pilotierte, komplett auf Schotter Trim umzurüsten. Und so ging es auch schon am Mittwoch mit Co Stefan Schneeweiß ( Finsterbergen) auf die weite Reise an die polnische Grenze. Dort angekommen warteten bei der härtesten und längsten Schotterrallye Deutschlands insgesamt 180 spektakuläre WP Kilometer mit einem Schotteranteil von 99%, die sich auf 13 Wertungsprüfungen über zwei Tage verteilten. Das international besetzte Starterfeld, 50 Teams aus 4 Nationen, lieferte sich eine Zeitenjagd vom allerfeinsten durch die Tagebaugebiete rund um Reichwalde. Das Team von Rallyesport-Ramonat konnte am Ende einen souveränen zweiten Platz auf dem Siegerpodest der nationalen A Wertung sichern. Des Weiteren den Tagessieg im Schottercup, Sieg in der Division 3, bestes deutsches Team in der nationalen A- Wertung und zum krönenden Abschluss den Sieg in der ADMV Rallyemeisterschaft 2015. Dieses durchaus würdige Saisonfinale vom Süd Thüringer Rallyeteam hatten die Beiden allerdings nicht zuletzt den Servicemechanikern Dieter und Haui zu verdanken, die den Mitsubishi für die anstehenden WPs perfekt instand setzten!

MiB